Erwartungen an Cloud Computing – Kosteneinsparung und Flexibilität an oberster Stelle

autor
von Karola am 11. August 2011 – 18:18
kommentare

Im Mai dieses Jahres führte das britische Marktforschungsunternehmen Vanson Bourne eine europaweite Studie zum Thema Cloud Computing durch. Die Studie wurde von Easynet in Auftrag gegeben. Die Teilnehmer der Studie waren 800 IT-Entscheider aus Unternehmen mit mehr als 250 Mitarbeitern aus sieben europäischen Ländern. Unter den Befragten waren 200 aus Deutschland und 50 aus der Schweiz. Alle Teilnehmer wurden zu ihren Einschätzungen bezüglich Cloud Computing befragt.
Daraus hat sich ergeben, dass die europäischen Unternehmen unterschiedliche Vorteile in der Nutzung von Cloud Computing sehen und schätzen. Zwei genannte Vorteile stechen aus den Ergebnissen jedoch deutlich hervor. Über die Hälfte (55 %) der Befragten sieht die Möglichkeit zu Kosteneinsparungen als Hauptvorteil. Dieser Aspekt wird gefolgt von den erwarteten Vorteilen Flexibilität der IT-Nutzung und effizienterer Einsatz von Ressourcen.
In der Studie wurde neben den Vorteilen von Cloud Computing auch der Sicherheitsaspekt thematisiert. Die Ergebnisse sind jedoch nicht überraschend. Sicherheit ist heutzutage in jedem Unternehmen ein wichtiger Faktor. Die Studie zeigt, dass für 63% der Befragten Sicherheit mitunter das wichtigste Thema beim Cloud Computing ist. Erwartungsgemäß sind die Werte in Deutschland (65 %) und der Schweiz (72 %) etwas höher als beim europaweiten Durchschnitt.

Die Ergebnisse der Studien haben aufgedeckt, dass die Unternehmen eine Tendenz bei den Cloud-Modellen haben. Die Private Cloud wird im Vergleich zu Public Clouds mit 52 % bevorzugt. Deshalb würden die befragten Unternehmen auch eher in Private Clouds investieren.
Teil der Studie waren auch gezielte Fragen nach den Vorteilen des Private-Cloud-Konzepts. Die Antworten zeigen eine Übertragung vom gesamten Cloud-Computing-Konzept auf die Private Cloud im Speziellen. Auch hier sehen die Befragten den Vorteil primär bei geringeren Kosten und höherer Flexibilität. Dieser Meinung sind 41 % der teilnehmenden Unternehmen.

In der Anwendung von Private Clouds schätzen 40 % die Möglichkeit, spezielle Sicherheitsaspekte zu verbessern. Individuelle Security Levels und Zertifizierungen können realisiert werden und sind von Vorteil. Ein Drittel (34 %) der Befragten schätzt außerdem die Möglichkeit der Vereinbarung von individuellen Service Level Agreements (SLA) – sozusagen der individuelle Servicevertrag für Cloud-Dienstleistungen.
Ich lese aus den Ergebnissen, dass das Thema Sicherheit in der Cloud eine zentrale Rolle spielt. Die Unternehmen möchten von den genannten Vorteilen profitieren. Doch nicht alle nutzen letztendlich wirklich die Private Cloud, die einige Sicherheitsprobleme lösbar macht. Es wird noch einige Zeit dauern bis die Unsicherheiten zum Thema aufgelöst werden. Hier müssen die Anbieter also weiter aufklären.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.