Studie: Google Apps in deutschen Unternehmen

autor
von Karola am 21. Oktober 2011 – 15:04
kommentare

Vor kurzem habe ich einige kleine Helfer für die Kollaboration aus der Cloud vorgestellt, u.a. GoogleDocs. Sie gehören zum umfangreichen Angebot der Google Apps. Eine aktuelle Studie vom Juni 2011 zeigt nun, dass die Angebote von Google wirklich effektiv in Unternehmen genutzt werden.

Zum 10-jährigen Jubiläum hat Google Germany GmbH die Studie „Faktor Google – Wie deutsche Unternehmen Google einsetzen“ in Auftrag gegeben. Das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) führte die Studie durch und befragte deutschlandweit insgesamt 11.000 Unternehmen. Wie der Name schon verrät, geht es um die Nutzung von Google-Anwendungen im deutschen Arbeitsalltag. Welche Ziele verfolgen die deutschen Unternehmen mit Google-Produkten? Wie wirken sich die Anwendungen auf Umsatz und Produktivität aus?

Die Ergebnisse zeigen, dass 17 % der Unternehmen webbasierte Lösung von Google zur Kollaboration und Kommunikation im Firmenkontext nutzen. Doch nicht nur das! Die Anwender bestätigen einen positiven Effekt durch die Nutzung. Fast 70 % der tatsächlichen Google-Nutzer (rund 2.000 Unternehmen) erklären, dass Informationen durch Google besser verfügbar seien. Über 40 % bestätigen eine effizientere Kommunikation mit ihren Kunden und 36 % sehen durch Google Apps bessere Möglichkeiten, firmeninterne Prozesse optimal zu unterstützen. Des Weiteren stellt knapp jedes dritte Unternehmen fest, dass die Mitarbeiter durch die neuen Kooperationsmöglichkeiten kreativer arbeiten. Diese erhöhte Kreativität trägt zur besseren Ausschöpfung des Innovationspotenzials bei.

Produktiveres Arbeiten

Die befragten Unternehmen attestieren eine verbesserte Produktivität durch Google Apps. Die Unternehmen sehen vor allem im dem gemeinsam nutzbaren webbasierten Google Kalender und dem E-Mail-Service einen großen Mehrwert. Dadurch können Mitarbeiter Termine schneller und einfacher koordinieren. Die befragten Google Apps-Nutzer bestätigen eine Produktivitätssteigerung bei den damit bearbeiteten Aufgaben um ca.35 %. Google Docs steigern die Produktivität um durchschnittlich 19 %. Der deutliche Vorteil der Online-Programme für Textverarbeitung und Tabellenkalkulation ist, dass mehrere Beschäftigte gleichzeitig (Standort- und Endgeräte-unabhängig) an demselben Dokument arbeiten können.

Mehr Raum für Innovationen

Viele Ideen gehen aufgrund mangelnder Kommunikation zwischen den Beteiligten und fehlendem Informationsaustausch verloren. So kann eine neue Idee erst gar nicht wachsen und gedeihen. Die Befragten empfinden verbesserten Wissensaustausch und effizientere Kommunikation auf Unternehmensebene mit Google Apps. Als positives Beispiel wird Google Sites genannt. 68 % der befragten Google Apps-Nutzer erklären, dass die Verfügbarkeit von Informationen im Unternehmen durch die Anwendung zum Erstellen von Webseiten und Wikis gestiegen ist. Die effizientere Kommunikation mit Kollegen wird vor allem durch Google Apps erreicht. Dies bestätigen 48 % der Google Apps-Nutzer.

Weniger Kosten

Auch aus finanzieller Sicht sehen die Nutzer einen Vorteil von Google Apps. Laut der Befragten (ca. 60 %) fällt der Umstieg leicht, da Schulungsaufwand, Einarbeitungsdauer und Kosten als gering eingestuft werden. Nach der erfolgreichen Migration werden weitere Kosteneinsparungen durch die Google Apps attestiert. Beispielsweise sind 80 % der Nutzer sind von einem anderen Produkt auf das E-Mail-Programm Google Mail umgestiegen. Dabei haben mehr als 40 % nach dem Wechsel auf ihren eigenen Exchange-Server verzichtet. Dadurch sparen sie die Kosten für die IT-Infrastruktur ein. Der Wechsle zu Google Mail zeigt bei knapp 60 % auch einen gesunkenen Administrationsaufwand.

Ein Fazit der Studie ist, dass der Einsatz von Google Apps im Unternehmen die Produktivität steigert und Innovationen in deutschen Betrieben positiv beeinflusst. Die detaillierten Ergebnisse der Studie können auf der Faktor Google-Sonderseite herunter geladen werden.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.